Fotosommer

Home

17. Juli —

16. August 2015

Johannesstraße 17a
99084 Erfurt

Straßenbahnhaltestelle
Stadtmuseum

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag: 16 – 20 Uhr
Samstag / Sonntag: 14 – 18 Uhr

Im Fotosommer 2015 verwandelt sich das Ladenlokal der Johannesstraße 17a in eine temporäre Galerie für junge zeitgenössische Fotografie. Fotoinit e.V., Studierende der Universitäten Erfurt und Weimar, Kulturakteure Erfurts sowie Fotografieexperten stellen gemeinsam erstmals die vielfältigen Facetten der Fotografie in den Mittelpunkt der Erfurter Innenstadt. Nach dem Motto: Alles auf Anfang können Fotografieinteressierte einen Monat lang auf zahlreichen Veranstaltungen rund um das Medium ihrer Kreativität freien Lauf lassen oder mitdiskutieren und somit Teil der Galerie werden. Wir laden ein, gemeinsam mit uns eine Fotoausstellung zu gestalten, welche durch die entstehenden Arbeiten im Rahmen der angebotenen Workshops sukzessive wächst.

Veranstaltungen

Blog

Galerie


Bild: aus »Drop In A Universe In A Drop« von Mirco Blondin

SOMMERKIOSK

Der SommerKiosk lädt herzlich zur Zeitschriftenschau ein. Hier schmökerst du ganz in Ruhe bei einer Tasse Kaffee in verschiedenen Literatur- und Fotografiepublikationen aus der ganzen Welt. Mit dabei sind unter anderem: Der Greif, dienacht, Port, DIE EPILOG, Rang&Namen, Edit, hEFt und natürlich das HANT-Magazin. Letzteres gibt es hier käuflich zu erwerben.

Elf Blicke

Lust auf einen Perspektivwechsel? Mal eine andere Sicht auf deine Stadt, in der du glaubst, schon alles gesehen zu haben? Wir zeigen dir Bilder, die eine Geschichte erzählen, welche du sicher noch nicht kennst. Geflüchtete haben mit Hilfe von Einwegkameras ihren Neuanfang in Erfurt und ihre Sicht auf die Dinge festgehalten. Die Bilder werden als Dauerausstellung zu sehen sein. Am Ausstellungsort besteht die Möglichkeit, die Geschichte hinter den Bildern zu erfahren. Du bist herzlich zu einem kulturellen Austausch eingeladen.

AUSSTELLUNG ALLES AUF ANFANG

Zurück. Konzentrieren. Wurzeln. Die Reduktion aufs Wesentliche steht im Fokus der Dauerausstellung. Über unterschiedliche fotografische Positionen nähern wir uns der Thematik. Sei es durch einen räumlichen Blick in die Vergangenheit, die Offenbarung von Grenzen – physisch wie mental – oder die Entrückung des Menschen in seiner auserkorenen (Um-)Welt. Wir bieten Raum fürs Wichtige, laden zum Verweilen ein und suchen den offenen Austausch. Immer von Neuem – es braucht nur einen Anfang.

BETEILIGTE KÜNSTLER

Katerina Belkina, Agnieszka Gotowała, Anna H, Sebastian Jung, Marco Marucci, Clemens Radloff, Daniel Sebastian Schaub, Juraj Starovecky, Uwe Steinbrück, Tobias Stoltmann, Robert Vanis, Pezhman Zahed, Maximilian Gutmair, Nikita Shergill, Mirco Blondin, Robert Wenzl

Kollektiv

FOTOINIT E.V.

FOTOINIT e.V. setzt seinen Schwerpunkt auf die nachhaltige Förderung und Präsentation fotografischer Vielfalt unserer Region. Da bisher die einzelnen Akteure kaum in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, möchte der Verein die karge Thüringer Fotografielandschaft beleben. Neben der Herausgabe vom »HANT – Magazin für Fotografie« organisieren wir Lectures, Workshops sowie Ausstellungen, an denen sich Fotografieinteressierte beteiligen können und damit die hiesige Fotoszene mitgestalten. Gleichzeitig repräsentiert die Plattform unsere Region und Thüringen als kreativen Standort über die Landesgrenzen hinaus.

STUDIUM FUNDAMENTALE

Knapp 20 Studierende verschiedenster Fachrichtungen der Universität Erfurt
und der Bauhaus Universität Weimar engagieren sich an der Planung und Durchführung des Fotosommers. Geleitet wird das praxisbezogene Seminar »Fotosommer Erfurt 2015: Offspace-Belebung für ein Fotografiefestival« von Prof. Dr. Patrick Rössler, Kommunikationswissenschaftler an der Universität Erfurt.

In Zusammenarbeit mit den Kuratoren des Erfurter Vereins Fotoinit e.V. haben die Studierenden die Möglichkeit, in den Bereichen PR und Marketing, Dokumentation sowie Organisation und Personalplanung den Verein zu unterstützen und selbst eigene Ideen und Konzepte einzubringen.

Und los gehts: Die sterilen Seminarräume werden mit den Redaktionsräumen des Vereins Fotoinit e.V. in der Saline34 getauscht. Dadurch haben kreative Köpfe die Chance, die Kulturlandschaft in Erfurt zu erweitern und mitzugestalten.

LOCATION

Ein ehemaliges Ladenlokal mitten in der Erfurter Innenstadt. Gerade noch verlassen und leerstehend, eine Lücke in der Johannesstraße. 140 Quadratmeter voller Potenzial für Kreativität, offen für Ideen – alles auf Anfang.

Die ehemaligen Druckereiräume in der Johannesstraße 17a sind im Wandel begriffen: Vor, während und nach dem Fotosommer entstehen hier Strukturen, um langfristig von Veranstaltungen jedweder künstlerischer Art und Ausstellungen (um-)genutzt zu werden. Nach dem (Neu-)Anfang, der Bespielung durch den Fotosommer 2015, wird sich der Raum weiter transformieren. Finales Ziel ist eine Jazzbar – als Ort der unmittelbaren und konkreten Kunst- und Kulturförderung, ein Frei-Raum für die kreative Szene der Stadt und der Region.

Kontakt

VERANSTALTER & HERAUSGEBER

FOTOINIT e.V.
Salinenstraße 34
99086 Erfurt

hallo@fotosommer.net

VERANSTALTUNGSORT

Johannesstraße 17a
99084 Erfurt

Straßenbahnhaltestelle
Stadtmuseum

ÖFFNUNGSZEITEN

Mittwoch – Freitag: 16 – 20 Uhr
Samstag / Sonntag: 14 – 18 Uhr

SPONSOREN

stadt-erfurt
fondssoziokultur
fondssoziokultur
fondssoziokultur
fondssoziokultur
fondssoziokultur
partisan
fondssoziokultur

Sowie gefördert durch die Sparkasse Mittelthüringen, Wartburgsparkasse, Kreissparkasse Nordhausen und Sparkasse Altenburger Land.

Top